Hilfsstoffe

Für Sie erklärt: die Hilfsstoffe in unserer Kosmetik

Kosmetik besteht nicht nur aus primären Wirkstoffen - damit Sie sie anwenden können, braucht es zum Beispiel Helfer, die aus einem Pulver, einer Flüssigkeit oder einer Paste eine Creme machen, die sich leicht verteilen lässt und gut in die Haut einzieht. Und weil Sie zu Recht erwarten, dass Ihr Produkt auch nach langer Zeit noch frisch und gesund ist, sind Substanzen gefragt, die Pilze und Bakterien fernhalten. Nicht zuletzt brauchen viele natürliche Wirkstoffe Wegbegleiter, die bei der Pflege und Reinigung der Haut unterstützen.

Hier stellen wir Ihnen die "guten Geister" unserer Produkte vor - von A bis Z.

Alcohol

Alkohol ist ein wichtiger Bestandteil von Reinigungsprodukten, weil sie verhindern, dass sich Bakterien im Produkt ansiedeln und vermehren. Dabei ist Alkohol aber nicht gleich Alkohol. Aggressive Alkohole greifen die Haut an und trocknen sie aus. Gute Alkohole hingegen sind die sogenannten Fettalkohole, die als Weichmacher und Verdicker verwendet werden. Fettalkohole werden aus den in Pflanzenteilen vorkommenden Fettsäuren gewonnen. Sie machen die Haut geschmeidig, sind dabei weder reizend noch komedogen, das heißt sie begünstigen weder Mitesser noch Pickel. Ein Großteil der Fettalkohole verfliegen vor bzw. beim Auftragen und ziehen nicht in die Haut ein.

Benzyl Alcohol

Natürliches Vorkommen in vielen Pflanzenölen. Angenehm duftend und auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Ist lipophiler als reiner Alcohol, wodurch er sich besser mit Fetten und Ölen verbindet. Trotzdem verbindet sich Benzylalkohol auch gut mit Wasser. In der Naturkosmetik wird Benzylalkohol oftmals nicht einzeln beigemischt, sondern steckt bereits in verwendeten ätherischen Ölen und weist ein geringes allergenes Potential auf.

Caprylic/Capric Triglyceride

Caprylic / Capric Triglyceride steht für ein hautverträgliches Öl pflanzlichen Ursprungs. Es ist leicht aufzutragen, zieht rasch ein und verhindert starkes Rückfetten. Außerdem eignet es sich gut für gereizte, überpflegte Haut. Darüber hinaus bleiben die Triglyceride an der Oberfläche und dringen nur gering in die Hornschicht ein. Für Menschen mit sensibler Haut ist dies ein Vorteil, weil das Öl nicht mit körpereigenen Fetten, die den Wasserverlust der Haut regulieren, interagiert.

Cetearyl Alcohol

Cetyl Alcohol, auch Fettalkohol genannt, wird in der Kosmetik sehr oft als Verdicker und Coemulgator eingesetzt. Der große Vorteil liegt daran, dass Cetyl Alcohol völlig reizlos und ungiftig und dadurch absolut hautverträglich ist. Cetyl Alcohol wirkt rückfettend und glättend, das heißt durch Cetyl Alcohol wird die Haut geschmeidig und weich. Das Hautbild sieht ebenmäßiger, feiner und glatter aus. Cetyl Alcohol ist für zertifizierte Naturkosmetik zugelassen.

Cetearyl Wheat Straw Glycosides

Cetearyl ist ein Emulgator für Öl in Wasser Emulsionen auf Basis von Weizenstroh und Pflanzenfett. Besonders in Naturkosmetik-Sonnenschutzcremes wird es als Lichtschutzfilter eingesetzt, da es mineralischen Ursprungs ist und somit nicht chemisch.

Citrus Aurantifolia Oil

Hautpflegend, haarkonditionierend, kräftigend, reinigend. Das Öl ist sehr hautfreundlich und wird vor allem bei fettiger Haut eingesetzt.

Citrus Reticulata Peel Oil

Mandarinenöl verhilft zu einem jüngeren Hautbild, indem es den Blutkreislauf und das Lymphsystem ankurbelt und das Wachstum von neuen Zellen und Gewebe begünstigt, was die Haut erneuert und wiederbelebt.

Dehydroacetic Acid

Hemmt als aus natürlichen Stoffen gewonnenes Konservierungsmittel die Entwicklung von Mikroorganismen.

Dipalmitoyl Hydroxyproline

Gewonnen aus Kokosöl. Volumen-Effekt und Anti-Falten- Wirkung. Hydroxyprolin ist eine Aminosäure, die hauptsächlich im Kollagen vorkommt, dem Protein des Knochengerüsts, des Bindegewebes und der Haut. Mit Prolin, seinem Vorläufer, steht es für 25 bis 30% der gesamten Kollagen-bildenden Aminosäuren. Kollagen ist das mengenmäßig häufigste Eiweiß des menschlichen Körpers.

Glyceryl Stearate SE

Gewinnung der Stearinsäure aus der Fettspaltung von Palmöl, Palmkernöl und Sonnenblumenöl. Feuchtigkeitsbewahrend, glättend, rückfettend, selbstemulgierend.

Kaolin

Kaolin ist ein in der Natur vorkommendes tonartiges Mineral. Es hat eine ausgezeichnete Resorptions- und tiefenreinigende Wirkung. Es reinigt die Haut von überflüssigen Öl- und Schmutzpartikeln. Es dient ausgezeichnet der Pflege fettiger und unreiner Haut.

Lactic Acid

Die Milchsäure ist ein sehr sanfter Wirkstoff, obwohl der Name Säure enthalten ist. Sie besitzt pH stabilisierende Eigenschaften. Sie geht allerdings deutlich milder und sanfter zu Werke, als andere Fruchtsäuren, die für denselben Zweck verwendet werden. In der Kosmetik, wird die Milchsäure oft auch mit ihrem Salz, dem Natriumlaktat, für verschiedenste Produkte verwendet. Es ist zwar möglich, das bei empfindlicher Haut, die Milchsäure dazu führen kann, dass Reizungen und Rötungen entstehen, allerdings ist es ist es in geringer Konzentration, wie sie in Hautpflegeprodukten eingesetzt werden, nicht zu befürchten.

Lecithin

Lecitin ist ein Naturstoff, der aus Pflanzenölen gewonnen wird. Das Reinlecithin besteht aus Phospholipiden, die alle auf einem fetthaltigem und einem wasserliebenden Teil aufgebaut sind. Dies ist die Vorraussetzung für ihre Nutzung als natürlicher Emulgator. Der fettliebende Teil enthält einen sehr hohen Anteil an essentiellen Fettsäuren, die der menschliche Körper zu seiner Funktionsfähigkeit dringend braucht, aber selbst nicht herstellen kann. Eine dieser essentiellen Fettsäuren ist die Linolsäure. Sie ist im Kosmetikbereich insbesondere für eine glatte und weiche Haut wichtig und verhindert leichte Hautunreinheiten.

Limonene

Naturstoff, Bestandteil im Orangenöl

Linalool

Linalool ist ein einwertiger Alkohol und häufig in ätherischen Ölen diverser Kräuter anzutreffen ist. Der Stoff ist farblos und hat einen ausgeprägt angenehmen Geruch. Er kommt reichhaltig vor in Kräutern wie Basilikum, Bohnenkraut, Koriander, Oregano oder Thymian.

Mica

Die Kraft der Natur. Der Mineralstoff-Extrakt fördert die natürliche Zellteilung und stimuliert die Kollagenproduktion. Mica wird sowohl in der Naturkosmetik wie auch in der konventionellen Kosmetik eingesetzt und sorgt für einen feinen Schimmer und schützt vor UV-Strahlen. Der Extrakt wirkt zugleich feuchtigkeitspendend und straffend. Die Spurenelemente Magnesium und Mangan verleihen der Haut natürliche Gesundheit und strahlende Schönheit.

Olea Europaea Fruit Oil

Das Olivenöl hat sich vor allem bei trockener Haut bewährt. Es lässt sich besonders gut verteilen und hilft, Nährstoffe, wie Vitamine, in die Haut zu tragen.  Gerade in einer Vitamincreme ist der Einsatz von Olivenöl daher sinnvoll. Besonders wertvoll sind pflanzliche Öle, da sie hauptsächlich aus Fettsäuren bestehen. Das sind hautähnliche Lipide, die die Hautbarriere ergänzen und unterstützen.

Panthenol

Panthenol findet seit langem als Wirkstoff sowohl in der medizinischen Hautpflege als auch in Kosmetikprodukten Verwendung. In der Kosmetik schätzt man vor allem seine Eigenschafen als Moisturizer sowie die antientzündliche und juckreizlindernde Wirkung. Da das Panthenol sehr unpolar ist, kann es gut in die Haut eindringen und dort seine Wirkung entfalten. Außerdem ist es gut verträglich und es sind kaum Allergien gegen den Wirkstoff bekannt. Panthenol spendet Feuchtigkeit, ist ein wundheilender und entzündungshemmender Wirkstoff, vor allem geeignet für empfindliche, irritierte Haut.

Potassium Sorbate

Kaliumsorbat ist das Kaliumsalz der Sorbinsäure und wird in der Kosmetik sowie im Lebensmittelbereich als Konservierungsmittel eingesetzt. In der Natur kommt Kaliumsorbat in den unreifen Früchten der Eberesche vor. Es schützt Kosmetikprodukte vor Hefe- und Schimmelpilzen und ist sehr verträglich für die Haut.

Propanediol

Selbstverständlich wird unser Propanediol nicht aus Mineralöl gewonnen, sondern ist zu 100% natürlich. Es handelt sich hierbei vielmehr um einen neuartigen Inhaltsstoff, der in der Kosmetik als Tensid eingesetzt wird und eine antimikrobielle Wirkung hat. Unser Propenediol hat die Fähigkeit Wasser zu binden. Diese Eigenschaft bewirkt, dass der Haut Feuchtigkeit zugeführt wird. Die Haut ist somit nicht nur besser durchfeuchtet, sondern wirkt auch deutlich strahlender und fühlt sich gepflegt an. Durch seine natürliche Beschaffenheit ist unser Propanediol nicht nur ein verträglicher Feuchtigkeitsspender, sondern sorgt auch dafür, dass wir auf schädliche Konservierungsmittel verzichten können.

Prunus Armeniaca Seed Powder

Für die Hautpflege spielt dabei besonders die im Öl enthaltene Linolsäure ein wichtige Rolle. Als regelmäßiger Bestandteil der Haut, speziell der Epidermis, reguliert Linolsäure den Wasserhaushalt. Sie ist zudem wesentlich, um die natürliche Barrierefunktion der Haut aufrecht zu erhalten. Vor allem bei besonders trockener Haut wird der Gebrauch von Aprikosenöl-Cremes empfohlen. Selbst Mitesser sollen mit Hilfe von Aprikosenölerzeugnissen verschwinden. Im Grunde versprechen solche Produkte eine Rundumversorgung der Haut, wobei die Pflege, als auch der Schutz, gewährleistet werden sollen.

Prunus Avium Seed Oil

Kirschkernöl ist reich an Oleinsäure, Vitamin A und natürlichen Tocopherolen. Besonders gut eignet es sich als Feuchtigkeitsspender für Lippenpflege, Körperbutter und Scrubs sowie als Duftträger.

Simmondsia Chinensis Oil / Simmondsia Chinensis Seed Oil

Jojoba ist ein immergrüner Strauch und die einzige Art der Familie der Simmondsiaceae. Er wächst in den Halbwüsten und Wüsten des amerikanischen Kontinents. Aus den Nüssen des Strauches gewinnt man ein Pflanzenöl, das sehr lange haltbar und wegen seiner großen Ähnlichkeit zu unserem Hautfett ein ausgezeichnetes Pflegeprodukt ist. Jojobaöl wirkt geschmeidig machend, hautpflegend und viskositätsregelnd.

Sodium Anisate

Kommt in der Natur in Anisöl vor. Es wird hauptsächlich genutzt um den Geruch eines Produktes zu verändern. Zusätzlich reguliert es den pH-Wert der Haut und verbessert ihren Säureschutz.

Sodium Benzoate

Ein natürlicher Konservierungsstoff, der von den meisten Menschen gut vertragen wird, bei mancher sensiblen Haut aber ein Allergierisiko birgt.

Sodium Levulinate

Dies ist eine organische Säure aus Fruchtzucker und dient hauptsächlich zur Beeinflussung des Duftes, wirkt jedoch auch pflegend. Sie birgt kein Allergierisiko. Sie jedoch als harmlos eingestuft ist.

Soluble Collagen

Bewahrt die Feuchtigkeit der Haut bzw. des kosmetischen Mittels. Bildet beim Auftragen einen zusammenhängenden Film auf Haut, Haar oder Nägeln. Hautpflegend, hält die Haut in einem guten Zustand.

Sorbic Acid

Die Sorbinsäure ist ein natürlicher Konservierungsstoff, der Bakterien gut abtötet und eine gute Hautverträglichkeit aufweist.

Squalane

Squalan ist ein durchsichtiges, völlig geruchsneutrales Öl. Gewonnen wird Squalan normalerweise aus Oliven. Squalan bewahrt die Feuchtigkeit und verringert den Wasserverlust der Haut. Dies führt zu einer besser durchfeuchteten Haut, in der sich weniger Falten bilden. Aber nicht nur das: Squalan wirkt auch ähnlich wie ein Vitamin. Es sorgt dafür, dass andere hauteigene Lipide, also Fette, nicht oxidieren. Wie Vitamin C oder Vitamin E, ist Squalan ein Antioxidans. Es bewirkt ein seidig weiches Hautgefühl und hilft auch dabei. Aber nicht nur das. Squalan hilft auch dabei, Wirkstoffe in Ihre Haut zu tragen. Denn im Vergleich zu künstlichen Ersatzstoffen, zieht Squalan tiefer in die Haut ein und nährt langfristig.

Tocopherol

Hinter dem Namen Tocopherol verbirgt sich das Vitamin E. Es sollte in keiner Hautpflege fehlen, denn es ist in der Lage die Haut zu schützen, Schäden an der Hautbarriere zu regenerieren und das Feuchthaltevermögen der Haut zu verbessern. Vitamin E ist ein starkes Antioxidans, das die Haut vor Freien Radikalen schützt. Tocopherol ist in der Lage, der Hornschicht Feuchtigkeit zu liefern. Auf diese Weise kann die Haut langfristig mehr Feuchtigkeit halten. Vor allem bei reifer und besonders pflegebedürftiger Haut wird die Hautbarriere zunehmend geschwächt. Es entstehen kleine Risse in der Haut, über die äußerliche Reize leichter in die Haut gelangen können. So entstehen nicht nur Rötungen und Falten, sondern es wird auch der akute Ausbruch von Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Rosacea begünstigt. Vitamin E fördert zudem die Zellneubildung der Haut.

Triticum Vulgare Germ Oil

Weizenkeimöl eignet sich hervorragend für reife Haut und gegen Falten. Das Anti-Aging Cocktail aus hochdosierte Vitamin E, Carotinoiden (Pro-Vitamin-A) und anderen Antioxidantien hat eine potente Wirkung. Es steigert die Durchblutung und fördert die Hautelastizität. Dank seines hohen Vitamin-E-Gehaltes schützt das Öl vor freien Radikalen und ist perfekt für sehr trockene Haut.

Urea

Urea wird im menschlichen und tierischen Stoffwechsel hergestellt, kann aber auch synthetisiert werden. Er ist Bestandteil des hauteigenen Reparatursystems. Anwendungsgebiete: trockene, spröde Haut, Ekzeme, aber auch bei chronischen Hauterkrankungen wie der Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris) und derNeurodermitis (atopisches Ekzem).

Xanthan Gum

Xanthan ist ein natürlich vorkommendes Polysaccharid. Ein haptisch angenehmer, leichter Gelbildner, der auch Tenside andickt. Die hervorragenden emulsionsstabilisierenden, feuchtigkeitsbindenden und filmbildenden Eigenschaften können bei vielen kosmetischen Rezepturen verwendet werden.

Alcohol

Alkohol ist ein wichtiger Bestandteil von Reinigungsprodukten, weil sie verhindern, dass sich Bakterien im Produkt ansiedeln und vermehren. Dabei ist Alkohol aber nicht gleich Alkohol. Aggressive Alkohole greifen die Haut an und trocknen sie aus. Gute Alkohole hingegen sind die sogenannten Fettalkohole, die als Weichmacher und Verdicker verwendet werden. Fettalkohole werden aus den in Pflanzenteilen vorkommenden Fettsäuren gewonnen. Sie machen die Haut geschmeidig, sind dabei weder reizend noch komedogen, das heißt sie begünstigen weder Mitesser noch Pickel. Ein Großteil der Fettalkohole verfliegen vor bzw. beim Auftragen und ziehen nicht in die Haut ein.

Benzyl Alcohol

Natürliches Vorkommen in vielen Pflanzenölen. Angenehm duftend und auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Ist lipophiler als reiner Alcohol, wodurch er sich besser mit Fetten und Ölen verbindet. Trotzdem verbindet sich Benzylalkohol auch gut mit Wasser. In der Naturkosmetik wird Benzylalkohol oftmals nicht einzeln beigemischt, sondern steckt bereits in verwendeten ätherischen Ölen und weist ein geringes allergenes Potential auf.

Caprylic/Capric Triglyceride

Caprylic / Capric Triglyceride steht für ein hautverträgliches Öl pflanzlichen Ursprungs. Es ist leicht aufzutragen, zieht rasch ein und verhindert starkes Rückfetten. Außerdem eignet es sich gut für gereizte, überpflegte Haut. Darüber hinaus bleiben die Triglyceride an der Oberfläche und dringen nur gering in die Hornschicht ein. Für Menschen mit sensibler Haut ist dies ein Vorteil, weil das Öl nicht mit körpereigenen Fetten, die den Wasserverlust der Haut regulieren, interagiert.

Cetearyl Alcohol

Cetyl Alcohol, auch Fettalkohol genannt, wird in der Kosmetik sehr oft als Verdicker und Coemulgator eingesetzt. Der große Vorteil liegt daran, dass Cetyl Alcohol völlig reizlos und ungiftig und dadurch absolut hautverträglich ist. Cetyl Alcohol wirkt rückfettend und glättend, das heißt durch Cetyl Alcohol wird die Haut geschmeidig und weich. Das Hautbild sieht ebenmäßiger, feiner und glatter aus. Cetyl Alcohol ist für zertifizierte Naturkosmetik zugelassen.

Cetearyl Wheat Straw Glycosides

Cetearyl ist ein Emulgator für Öl in Wasser Emulsionen auf Basis von Weizenstroh und Pflanzenfett. Besonders in Naturkosmetik-Sonnenschutzcremes wird es als Lichtschutzfilter eingesetzt, da es mineralischen Ursprungs ist und somit nicht chemisch.

Citrus Aurantifolia Oil

Hautpflegend, haarkonditionierend, kräftigend, reinigend. Das Öl ist sehr hautfreundlich und wird vor allem bei fettiger Haut eingesetzt.

Citrus Reticulata Peel Oil

Mandarinenöl verhilft zu einem jüngeren Hautbild, indem es den Blutkreislauf und das Lymphsystem ankurbelt und das Wachstum von neuen Zellen und Gewebe begünstigt, was die Haut erneuert und wiederbelebt.

Dehydroacetic Acid

Hemmt als aus natürlichen Stoffen gewonnenes Konservierungsmittel die Entwicklung von Mikroorganismen.

Dipalmitoyl Hydroxyproline

Gewonnen aus Kokosöl. Volumen-Effekt und Anti-Falten- Wirkung. Hydroxyprolin ist eine Aminosäure, die hauptsächlich im Kollagen vorkommt, dem Protein des Knochengerüsts, des Bindegewebes und der Haut. Mit Prolin, seinem Vorläufer, steht es für 25 bis 30% der gesamten Kollagen-bildenden Aminosäuren. Kollagen ist das mengenmäßig häufigste Eiweiß des menschlichen Körpers.

Glyceryl Stearate SE

Gewinnung der Stearinsäure aus der Fettspaltung von Palmöl, Palmkernöl und Sonnenblumenöl. Feuchtigkeitsbewahrend, glättend, rückfettend, selbstemulgierend.

Kaolin

Kaolin ist ein in der Natur vorkommendes tonartiges Mineral. Es hat eine ausgezeichnete Resorptions- und tiefenreinigende Wirkung. Es reinigt die Haut von überflüssigen Öl- und Schmutzpartikeln. Es dient ausgezeichnet der Pflege fettiger und unreiner Haut.

Lactic Acid

Die Milchsäure ist ein sehr sanfter Wirkstoff, obwohl der Name Säure enthalten ist. Sie besitzt pH stabilisierende Eigenschaften. Sie geht allerdings deutlich milder und sanfter zu Werke, als andere Fruchtsäuren, die für denselben Zweck verwendet werden. In der Kosmetik, wird die Milchsäure oft auch mit ihrem Salz, dem Natriumlaktat, für verschiedenste Produkte verwendet. Es ist zwar möglich, das bei empfindlicher Haut, die Milchsäure dazu führen kann, dass Reizungen und Rötungen entstehen, allerdings ist es ist es in geringer Konzentration, wie sie in Hautpflegeprodukten eingesetzt werden, nicht zu befürchten.

Lecithin

Lecitin ist ein Naturstoff, der aus Pflanzenölen gewonnen wird. Das Reinlecithin besteht aus Phospholipiden, die alle auf einem fetthaltigem und einem wasserliebenden Teil aufgebaut sind. Dies ist die Vorraussetzung für ihre Nutzung als natürlicher Emulgator. Der fettliebende Teil enthält einen sehr hohen Anteil an essentiellen Fettsäuren, die der menschliche Körper zu seiner Funktionsfähigkeit dringend braucht, aber selbst nicht herstellen kann. Eine dieser essentiellen Fettsäuren ist die Linolsäure. Sie ist im Kosmetikbereich insbesondere für eine glatte und weiche Haut wichtig und verhindert leichte Hautunreinheiten.

Limonene

Naturstoff, Bestandteil im Orangenöl

Linalool

Linalool ist ein einwertiger Alkohol und häufig in ätherischen Ölen diverser Kräuter anzutreffen ist. Der Stoff ist farblos und hat einen ausgeprägt angenehmen Geruch. Er kommt reichhaltig vor in Kräutern wie Basilikum, Bohnenkraut, Koriander, Oregano oder Thymian.

Mica

Die Kraft der Natur. Der Mineralstoff-Extrakt fördert die natürliche Zellteilung und stimuliert die Kollagenproduktion. Mica wird sowohl in der Naturkosmetik wie auch in der konventionellen Kosmetik eingesetzt und sorgt für einen feinen Schimmer und schützt vor UV-Strahlen. Der Extrakt wirkt zugleich feuchtigkeitspendend und straffend. Die Spurenelemente Magnesium und Mangan verleihen der Haut natürliche Gesundheit und strahlende Schönheit.

Olea Europaea Fruit Oil

Das Olivenöl hat sich vor allem bei trockener Haut bewährt. Es lässt sich besonders gut verteilen und hilft, Nährstoffe, wie Vitamine, in die Haut zu tragen.  Gerade in einer Vitamincreme ist der Einsatz von Olivenöl daher sinnvoll. Besonders wertvoll sind pflanzliche Öle, da sie hauptsächlich aus Fettsäuren bestehen. Das sind hautähnliche Lipide, die die Hautbarriere ergänzen und unterstützen.

Panthenol

Panthenol findet seit langem als Wirkstoff sowohl in der medizinischen Hautpflege als auch in Kosmetikprodukten Verwendung. In der Kosmetik schätzt man vor allem seine Eigenschafen als Moisturizer sowie die antientzündliche und juckreizlindernde Wirkung. Da das Panthenol sehr unpolar ist, kann es gut in die Haut eindringen und dort seine Wirkung entfalten. Außerdem ist es gut verträglich und es sind kaum Allergien gegen den Wirkstoff bekannt. Panthenol spendet Feuchtigkeit, ist ein wundheilender und entzündungshemmender Wirkstoff, vor allem geeignet für empfindliche, irritierte Haut.

Potassium Sorbate

Kaliumsorbat ist das Kaliumsalz der Sorbinsäure und wird in der Kosmetik sowie im Lebensmittelbereich als Konservierungsmittel eingesetzt. In der Natur kommt Kaliumsorbat in den unreifen Früchten der Eberesche vor. Es schützt Kosmetikprodukte vor Hefe- und Schimmelpilzen und ist sehr verträglich für die Haut.

Propanediol

Selbstverständlich wird unser Propanediol nicht aus Mineralöl gewonnen, sondern ist zu 100% natürlich. Es handelt sich hierbei vielmehr um einen neuartigen Inhaltsstoff, der in der Kosmetik als Tensid eingesetzt wird und eine antimikrobielle Wirkung hat. Unser Propenediol hat die Fähigkeit Wasser zu binden. Diese Eigenschaft bewirkt, dass der Haut Feuchtigkeit zugeführt wird. Die Haut ist somit nicht nur besser durchfeuchtet, sondern wirkt auch deutlich strahlender und fühlt sich gepflegt an. Durch seine natürliche Beschaffenheit ist unser Propanediol nicht nur ein verträglicher Feuchtigkeitsspender, sondern sorgt auch dafür, dass wir auf schädliche Konservierungsmittel verzichten können.

Prunus Armeniaca Seed Powder

Für die Hautpflege spielt dabei besonders die im Öl enthaltene Linolsäure ein wichtige Rolle. Als regelmäßiger Bestandteil der Haut, speziell der Epidermis, reguliert Linolsäure den Wasserhaushalt. Sie ist zudem wesentlich, um die natürliche Barrierefunktion der Haut aufrecht zu erhalten. Vor allem bei besonders trockener Haut wird der Gebrauch von Aprikosenöl-Cremes empfohlen. Selbst Mitesser sollen mit Hilfe von Aprikosenölerzeugnissen verschwinden. Im Grunde versprechen solche Produkte eine Rundumversorgung der Haut, wobei die Pflege, als auch der Schutz, gewährleistet werden sollen.

Prunus Avium Seed Oil

Kirschkernöl ist reich an Oleinsäure, Vitamin A und natürlichen Tocopherolen. Besonders gut eignet es sich als Feuchtigkeitsspender für Lippenpflege, Körperbutter und Scrubs sowie als Duftträger.

Sodium Anisate

Kommt in der Natur in Anisöl vor. Es wird hauptsächlich genutzt um den Geruch eines Produktes zu verändern. Zusätzlich reguliert es den pH-Wert der Haut und verbessert ihren Säureschutz.

Sodium Benzoate

Ein natürlicher Konservierungsstoff, der von den meisten Menschen gut vertragen wird, bei mancher sensiblen Haut aber ein Allergierisiko birgt.

Sodium Levulinate

Dies ist eine organische Säure aus Fruchtzucker und dient hauptsächlich zur Beeinflussung des Duftes, wirkt jedoch auch pflegend. Sie birgt kein Allergierisiko. Sie jedoch als harmlos eingestuft ist.

Soluble Collagen

Bewahrt die Feuchtigkeit der Haut bzw. des kosmetischen Mittels. Bildet beim Auftragen einen zusammenhängenden Film auf Haut, Haar oder Nägeln. Hautpflegend, hält die Haut in einem guten Zustand.

Sorbic Acid

Die Sorbinsäure ist ein natürlicher Konservierungsstoff, der Bakterien gut abtötet und eine gute Hautverträglichkeit aufweist.

Squalane

Squalan ist ein durchsichtiges, völlig geruchsneutrales Öl. Gewonnen wird Squalan normalerweise aus Oliven. Squalan bewahrt die Feuchtigkeit und verringert den Wasserverlust der Haut. Dies führt zu einer besser durchfeuchteten Haut, in der sich weniger Falten bilden. Aber nicht nur das: Squalan wirkt auch ähnlich wie ein Vitamin. Es sorgt dafür, dass andere hauteigene Lipide, also Fette, nicht oxidieren. Wie Vitamin C oder Vitamin E, ist Squalan ein Antioxidans. Es bewirkt ein seidig weiches Hautgefühl und hilft auch dabei. Aber nicht nur das. Squalan hilft auch dabei, Wirkstoffe in Ihre Haut zu tragen. Denn im Vergleich zu künstlichen Ersatzstoffen, zieht Squalan tiefer in die Haut ein und nährt langfristig.

Tocopherol

Hinter dem Namen Tocopherol verbirgt sich das Vitamin E. Es sollte in keiner Hautpflege fehlen, denn es ist in der Lage die Haut zu schützen, Schäden an der Hautbarriere zu regenerieren und das Feuchthaltevermögen der Haut zu verbessern. Vitamin E ist ein starkes Antioxidans, das die Haut vor Freien Radikalen schützt. Tocopherol ist in der Lage, der Hornschicht Feuchtigkeit zu liefern. Auf diese Weise kann die Haut langfristig mehr Feuchtigkeit halten. Vor allem bei reifer und besonders pflegebedürftiger Haut wird die Hautbarriere zunehmend geschwächt. Es entstehen kleine Risse in der Haut, über die äußerliche Reize leichter in die Haut gelangen können. So entstehen nicht nur Rötungen und Falten, sondern es wird auch der akute Ausbruch von Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Rosacea begünstigt. Vitamin E fördert zudem die Zellneubildung der Haut.

Triticum Vulgare Germ Oil

Weizenkeimöl eignet sich hervorragend für reife Haut und gegen Falten. Das Anti-Aging Cocktail aus hochdosierte Vitamin E, Carotinoiden (Pro-Vitamin-A) und anderen Antioxidantien hat eine potente Wirkung. Es steigert die Durchblutung und fördert die Hautelastizität. Dank seines hohen Vitamin-E-Gehaltes schützt das Öl vor freien Radikalen und ist perfekt für sehr trockene Haut.

Urea

Urea wird im menschlichen und tierischen Stoffwechsel hergestellt, kann aber auch synthetisiert werden. Er ist Bestandteil des hauteigenen Reparatursystems. Anwendungsgebiete: trockene, spröde Haut, Ekzeme, aber auch bei chronischen Hauterkrankungen wie der Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris) und derNeurodermitis (atopisches Ekzem).

Xanthan Gum

Xanthan ist ein natürlich vorkommendes Polysaccharid. Haptisch angenehmer, leichter Gelbildner, der auch Tenside andickt. Die hervorragenden emulsionsstabilisierenden, feuchtigkeitsbindenden und filmbildenden Eigenschaften können bei vielen kosmetischen Rezepturen verwendet werden.